13.10.2022 | Präsenz-Seminar „Bauen mit Brettsperrholz“

Beitrag veröffentlicht am

Titelbild Bauen mit Brettsperrholz

Einladung

Das Bauen mit Holz übernimmt in Bezug auf Planungsprozesse, Vorfertigung und Qualitätssicherung eine Vorreiterrolle im Bauwesen. Gleiches gilt für die ganzheitliche Betrachtung des Materialeinsatzes und der THG-Emissionen bei Herstellung, Nutzung und Rückbau von Gebäuden sowie die Wiederverwertung von Holzbauprodukten im Rahmen einer zirkulären Wertschöpfung.

Für die effiziente Umsetzung von Gebäuden stehen moderne Holzbausysteme zur Verfügung. Brettsperrholz (BSP oder X-Lam), ein flächiges und massives Holzprodukt für tragende Anwendungen, lässt sich in sehr großen Abmessungen produzieren und ist daher für die Herstellung tragender und zugleich raumbildender Bauteile wie Wand-, Dach- und Deckentafeln geeignet. Die flächigen Tragwerke ermöglichen die Umsetzung monolithisch gedachter Architekturkonzepte.

Mehrgeschossige Gebäude können in Brettsperrholzbauweise mit hohen Standards im Bereich des Brand- und Schallschutzes sowie der Gebäudehülle effizient umgesetzt werden. Dies erfolgt auch in Kombination mit anderen Holzbauweisen und Materialien.

Das Seminar behandelt die aktuellen Technologien und Trends beim Bauen mit Brettsperrholz. Architekten, Tragwerksplaner und Zimmerer informieren über das Planen und Bauen mit Brettsperrholz und stellen die vielfältigen Einsatzbereiche sowie damit verbundenen Technologien bis hin zum Bau von nachhaltigen Hochhäusern vor.

Die Wissensvermittlung durch die Fachreferenten erfolgt im engen Dialog mit den Teilnehmenden des Seminars und wird durch Demos im Holzbaupavillon des Zentrum HOLZ begleitet. Das Seminar bietet die Gelegenheit zum gegenseitigen fachlichen Austausch.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis zum 10. Oktober 2022 online an.

Die Anerkennung der Veranstaltung als Fortbildungsmaßnahme ist bei der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW beantragt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Veranstaltungsort: Zentrum HOLZ in Olsberg

Zentrum HOLZ
Carlsauestraße 91a
59939 Olsberg

ab 8:30 Uhr
Eintreffen der Teilnehmenden und Stehcafé

Moderation: Martin Schwarz, Wald und Holz NRW

9:00 Uhr
Nachhaltiges Bauen mit Holz
Martin Schwarz, Wald und Holz NRW, Zentrum für Wald und Holzwirtschaft

9:20 Uhr
Bauen mit Brettsperrholz aus Sicht des Zimmerers
Manuel Ueding, Ueding Wohnbau GmbH

9:55 Uhr
Bauen mit Holz aus Sicht des Architekten
Architekt Tobias Hermes, Archifaktur Lennestadt GmbH

10:40 Uhr
Kaffeepause

10:55 Uhr
Bauen mit Brettsperrholz aus Sicht des Tragwerkplaners
Dipl.-Ing. Henning Klattenhoff, ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH

11:40 Uhr
Produktion und Eigenschaften von Massivholzprodukten
Dipl.-Ing. (FH) Richard Steindl, HBS Berga GmbH & Co. KG

12:25 Uhr
Mittagspause

13:10 Uhr
DEMO: Technologien zum Bauen mit Brettsperrholz

14:30 Uhr
Nachhaltiger Bau von Hochhäusern
Henning Klattenhoff, ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH

15:15 Uhr
Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Anmeldung zum Präsenz-Seminar “Bauen mit Brettsperrholz”

Kontakt zum Veranstalter

Informations- und Demonstrationszentrum HOLZ e.V.
Carlsauestraße 91a
59939 Olsberg

Telefon: 02962 8029960
E-Mail: mail@id-holz-nrw.de

In Zusammenarbeit mit


Titelbild: Erweiterungsbau der Apollonia-von-Wiedebach-Schule in Leipzig in Brettsperrholzbauweise
Bildquelle: HBS Berga