Neue Ortsmitte für Körle

Veröffentlicht am

Kategorie

„Kostensparende, witterungsunabhängige Vorfertigung“ mit Implio F

Das Holzbau-Unternehmen Kühlborn aus Spangenberg errichtete in Körle einen viergeschossigen Neubau in Holztafelbauweise – u. a. mit GUTEX Thermowall WDVS und dem Anschlusssystem Implio F mit zweiter Dichtebene. „Dank der Vorfertigung konnten wir gewerkeübergreifende Arbeitsgänge, wie Eckwinkel setzen, Laibungen armieren und Anputzleiste setzen, schnell aus einer Hand und ohne Schwierigkeiten an den Schnittstellen ausführen. Die Montage war dadurch kostensparender und witterungsunabhängig“, berichtet Kai Kühlborn.

Die Wohn- und Lebensqualität in ländlichen Regionen nachhaltig und zukunftsfähig zu sichern, gehört – insbesondere vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der Strukturveränderungen in der Landwirtschaft und Energiewende – zu den elementaren Aufgaben von Dörfern und Gemeinden. Mit der Bewerbung und Aufnahme in das staatlich geförderte Dorferneuerungsprogramm im Jahr 2009 gab es für Körle die hierfür notwendige strukturelle Unterstützung bei der Finanzierung, Planung und Ausführung eines neuen Ortskerns. In den anschließenden Jahren riss die Gemeinde hierfür leerstehende und nicht erhaltenswerte Gebäude ab, baute von den Fördermitteln einen neuen Kindergarten mit einer darüber liegenden Gemeinschaftspraxis und suchte nach potentiellen Investoren für ein Wohn- und Geschäftshaus. Erst 2018 konnte Körle das Holzbau-Unternehmen Kühlborn aus dem benachbarten Ort Spangenberg als Investor für den Neubau gewinnen. Der Familienbetrieb in fünfter Generation kaufte das Grundstück und übernahm sowohl die Planung und Entwicklung als auch die Ausführung vor Ort. Dabei wurde besonderen Wert auf die gestalterische Anpassung an das dörfliche Ensemble und auf die Verwendung ökologisch, nachwachsender Baumaterialien gelegt. Den passenden Dämmstoff aus nachhaltigem Tannen-und Fichtenholz für Dach und Wände lieferte die Firma GUTEX aus dem Schwarzwald.

Entstanden ist ein viergeschossiger Baukörper mit klaren, einfachen Formen und einer Brutto-Gesamtfläche von knapp 900 Quadratmeter. Um das gebogene Grundstück optimal auszunutzen, wurde ein weitwinkeliger Baukörper geplant, der das Gebäude zum neu angelegten Dorfplatz öffnet. Die dadurch geschaffene Großzügigkeit der Eingangssituation setzt sich im Innenraum des Erdgeschosses fort. Hier bieten sich auf 280 Quadratmetern Platz für die gemeinsame Geschäftsstelle der VR-Partnerbank und der Kreissparkasse sowie eine Filiale des Schwälmer Brotladens mit integriertem Café. In den beiden Obergeschossen und dem Dachgeschoss verteilen sich auf 600 Quadratmetern Fläche insgesamt acht Wohnungen.

Holztafelbauweise: Zeiteffektiv und ressourcenschonend

Alle Außenwände der vier Etagen sind als tragende Holzkonstruktion in Holztafelbauweise ausgeführt, die nicht nur als Form der Holzrahmenbauweise die ortstypische Fachwerkbaukunst aufgreift, sondern vor allem durch ihren hohen Grad der Vorfertigung bei mehrgeschossigen Fertigbauten einen erheblichen Zeitvorteil mit sich bringt. Fünf bis sechs Tage dauerte es daher nur, den Holzbau inklusive regendicht geschlossener Gebäudehülle und Fenster aufzurichten. Im Vergleich: Das Gebäude zu mauern und Fenster einzubauen, hätte mindestens fünf Monate gedauert. Der Aufbau der Wandelemente setzt sich von innen nach außen folgendermaßen zusammen: OSB-Platte als luftdichte Ebene, Gefachebene mit Einblasdämmung, Putzträgerdämmplatte GUTEX Thermowall-gf in den Größen 117,6 x 257,6 cm und 60 x 180 cm sowie eines der zwölf zugelassenen Putzsysteme für die abschließende Gestaltung.

Um die dauerhafte Funktion des Wärmedämmverbundsystem (WDVS) zu gewährleisten, erhielten zudem alle Fenster mit dem Anschluss-System Implio F von GUTEX eine zweite Dichtebene. So sorgt das wind- und schlagregendichte Fenster- und Türanschluss-System auch an dieser sensiblen Stelle für eine sichere und schnelle Ausführung in geprüfter Qualität. Als einziges Fenster- und Türanschlusssystem für hinterlüftete und verputzte Fassaden bietet Implio F nicht nur einen folienkaschierten Holzfaser-Dämmkeil, sondern auch dreidimensional vorgefertigte und selbstklebende Fenster- und Fassadenecken. Der kritische Fensteranschluss ist mit dem Anbringen der Dämmung so weit abgedichtet, dass der Gewerkeübergang problemlos erfolgen kann.

Im Sinne der Nachhaltigkeit und Nachbarn

Ein möglichst großer Anteil der Bauteilfertigung wurde in der witterungsunabhängigen Produktionshalle der Firma Kühlborn in Spangenberg vorgenommen. Mit einer Länge von 2,5 Metern konnten hier auch die Dachdämmplatten GUTEX Prefatop verarbeitet werden. Gerade bei diesen großformatigen Dämmplatten liegt der Vorteil in der Vorfertigung, denn Plattenlänge und Dachelementbreite sind aufeinander abgestimmt. Zusätzliches Schneiden und Verschnitt entfallen sodass sich die Effizienz erhöht und eine dämmende und regensichere Unterdeckung in nur einem Arbeitsgang erzeugen lässt – ohne Verwendung einer Unterdeckbahn.

Unter Verwendung von außenseitigen Holzfaserdämmstoffen ist ein diffusionsoffener Wand- und Dachaufbau mit hohem Feuchteabgabepotential und damit verbunden hoher bauphysikalischer Robustheit sichergestellt. Neben einem angenehmen Raumklima im Sommer wie auch Winter, dient der Aufbau auch dem Schallschutz vom nahegelegenen Auto- und Bahnverkehr. Baukonstruktiv und anlagentechnisch wurde der Neubau so geplant, dass das Energiekonzept einem KfW Effizienzhaus 40 entspricht, in dem die Wärmeerzeugung klimafreundlich über eine Luft-Wasser-Wärmepumpe erfolgt. Auf den Einsatz fossiler Brennstoffe wurde verzichtet.

Neben der Stärkung der ärztlichen Versorgung und der Erweiterung von Kinderbetreuungsplätzen, wurden mit dem Bau des Wohn- und Geschäftshauses auch Arbeitsplätze gesichert und ein Ort des Austausches geschaffen. Die Umnutzung dörflicher Bausubstanzen und die Erweiterung des Grundstücks haben zur allgemeinen Aufwertung des Ortes beigetragen. Dass man in einer kleinen Ortschaft wie Körle auch den Anspruch an eine energetisch angemessene und nachhaltige Dämmung halten konnte, zeugt von zukunftsweisendem Denken. Stellvertretender Geschäftsführer und Investor Kai Kühlborn lobte die enge Zusammenarbeit mit der Gemeindevertretung und den Bewohnern bei der Umsetzung der Dorferneuerung.

Konsequent mit Holzfaser dämmen: die Implio Systeme für Fenster- und Türanschlüsse machen es möglich

GUTEX Implio F

Implio F – primär für hinterlüftete Fassaden

Die geprüfte Systemlösung für die zweite Dichtebene ist sehr schnell und einfach zu verarbeiten – vor allem dank der vorgefertigten selbstklebenden Fenster- und Fassadenecke. Geeignet für verputzte und vorgehängte Fassaden-Dämmsysteme aller Bauweisen, besonders auch für kleine Laibungstiefen. Video ansehen

Implio P – primär für Putzfassaden

Das gemäß ift-Richtlinie in Rosenheim geprüfte Komplettsystem macht aus vier Arbeitsgängen einen: Platte montieren, Eckwinkel und Anputzleiste setzen sowie Laibung armieren sind mit Anbringung der Laibungsplatte erledigt. Ideal auch für große Laibungstiefen. Video ansehen

Implio Ausschreibungstexte und Konstruktionsdetails

Vom Bordprofil bis zum Rollladenkasten: GUTEX bietet die Leistungsbeschreibungen zur Erstellung der Ausschreibungen hier an und hält für den Holzrahmenbau mit WDVS oder mit hinterlüfteter Fassade, für Laibung, Sturz oder Fensterbank nützliche Konstruktionsdetails bereit: www.gutex.de.

Bautafel

  • Projekt: Wohn- und Geschäftshaus, Körle
  • Bauherr: Holzbau Kühlborn, Spangenberg
  • Planer und Verarbeiter: Holzbau Kühlborn, Spangenberg
  • Holzdämmung: GUTEX Prefatop, Implio F, WDVS GUTEX Thermowall
  • Fertigstellung: 2020
  • Fotos: Florian Funk

Unternehmensprofil

GUTEX gilt als Pionier der ökologischen Dämmung in Europa. Das Schwarzwälder Familienunternehmen mit Sitz in der Nähe des Dreiländerecks Deutschland, Schweiz, Frankreich begann vor mehr als 88 Jahren mit der Produktion von Dämmstoffen aus Holz. Holz, das aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern in unmittelbarer Nähe des GUTEX Werkes stammt. Während sich an der Herkunft des Rohstoffes nichts geändert hat, werden die Produkte laufend bauphysikalisch und verarbeitungstechnisch optimiert. GUTEX bietet heute ausgereifte Dämmlösungen für Dach, Fassade und Ausbau. Sie überzeugen durch nachhaltige Qualität, gesundes Raumklima und energetische Effizienz. Das bestätigen auch das anerkannte Wohngesundheits-Gütesiegel natureplus und das europäische Produktqualitätszeichen KEYMARK sowie die EMAS-Zertifizierung für vorbildliches Umweltmanagement und das Nachhaltigkeitszertifikat PEFC.

Bei Rückfragen

GUTEX
Heike Granacher
Marketing
granacher@gutex.de
+49 7741/6099-68

mai public relations
Julia Wolter
PR-Beratung
gutex@maipr.com
+49 30/664040-551

Herstelleradresse:
GUTEX Holzfaserplattenwerk | Gutenburg 5 | D-79761 Waldshut-Tiengen
Telefon: + 49 7741/6099-0 | www.gutex.de | info@gutex.de

Abdruck kostenlos
Über die Zusendung von Belegexemplaren (gerne als Daten) freuen wir uns
Anregungen und Anfragen sind jederzeit willkommen

Rechtliches:

Die Verwendung der Bilder ist ausschließlich im Rahmen redaktioneller Berichterstattung mit inhaltlichen Bezügen zu GUTEX erlaubt. Die Bilder können zu diesem Zweck vervielfältigt und kostenlos veröffentlicht werden. Die Bearbeitung der Bilder ist nicht erlaubt. Verkleinerungen oder Vergrößerungen, sowie eine den zentralen Sinn des Bildes nicht entstellende Ausschnittwahl sind zulässig. Zur Sicherung der uns seitens der Fotografen überlassenen Urheberrechte ist die Bildnutzung nur unter Angabe der Fotoquelle „GUTEX“ bzw. des Fotografen zulässig.

Bild: © GUTEX