Pellets & Heiztechnik erleben

Veröffentlicht am

Kategorie

Pellet-Aktionstag am I.D.E.E.

Sonntag, 10. November 2019 von 10.00 bis 17:00 Uhr


Das Heizen mit Gas und Öl belastet in erheblichem Maße unser Klima – rund 30 % der deutschlandweiten Emissionen des klimaschädlichen Kohlendioxids CO2 werden durch das Beheizen von Gebäuden verursacht. Mit über 70 Cent pro Liter Heizöl müssen die Verbraucher zu Beginn der laufenden Heizsaison erneut für Heizung und Warmwasser tief in die Tasche greifen. Die Situation wird durch veraltete und ineffiziente Heizkessel weiter verschärft.

Unter dem Motto “Pellets & Heiztechnik erleben” informieren am Pellet-Aktionstag die Partner des I.D.E.E.-Netzwerks gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW, der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen sowie Wald und Holz NRW rund um die CO2-neutrale und klimafreundliche Wärme aus dem High-Tech Brennstoff Holzpellets.

18 Heizungshersteller zeigen im bundesweit größten Showroom für die Wärme aus Holz modernste Technik und Komponenten für das Heizen mit Holzpellets. Hierzu zählen eine Vielzahl von Innovationen und Neuheiten, wie z.B. kompakte Kleinstanlagen für den Neubau, Pelletbrennwerttechnik, Hybridheizsysteme und Kombinationskessel sowie Pelletfeuerungssysteme für die Heizungsmodernisierung größerer Wohnobjekte. Einen Schwerpunkt bilden zudem dekorative Pelleteinzelöfen, die wohlige Wärme im Wohnraum verbreiten und bei Bedarf auch als Zentralheizung genutzt werden können. Weitere Themen sind die fachgerechte Lagerung der Holzpellets, Schornstein- und Filtertechnik, Wärmespeicherung, solare Wärme und Photovoltaik.

Guided Tours Pelletproduktion & Demos zur Pelletlogistik
Pellethändler zeigen Ihnen vor dem I.D.E.E. Ihre Silopumpfahrzeuge und deren Ausstattung und geben Auskunft zur Qualitätssicherung. Zudem können Interessierte die Pelletproduktion in einem Sägewerk besichtigen. Die 2 1/2 stündige und geführte Tour mit dem Shuttlebus startet und endet am I.D.E.E. / Zentrum HOLZ in Olsberg:

Tour 111:00 – 13:30 Uhr
Tour 212:00 – 14:30 Uhr
Tour 313:30 – 16:00 Uhr

Unabhängige und bezahlbare Wärme
Aktuelle geopolitische Ereignisse, wie z.B. in der Golf-Region, zeigen erneut die Abhängigkeit von den fossilen Energieträgern. Holzpellets werden dezentral durch die Verarbeitung von Sägerestholz in den heimischen Sägewerken hergestellt. Derzeit werden in Südwestfalen und den angrenzenden Regionen mehr als 150.000 Tonnen Pellets pro Jahr produziert. Im Vergleich zu den Preisen für fossile Energieträger, die starken Schwankungen unterliegen, hat sich der Pelletpreis in den vergangenen Jahren als eigenständig und stabil erwiesen. In den letzten zehn Jahren waren Pellets im Schnitt rund 30 Prozent günstiger als Heizöl.

Vortragsforum

UhrzeitThema
11:15 UhrBrennstoff Holzpellets – Produktion, Logistik und Qualitätssicherung Mario Seidel, Deutsches Pelletinstitut GmbH (DEPI)
12:00 UhrTechnik und Konzeption von Pelletheizsystemen im Ein- und Zweifamilienhaus
Georg Krämer, EnergieAgentur.NRW
12:45 UhrGesetzliche Anforderungen an das Heizen mit Holzpellets
Sebastian de Kok, Bezirksschornsteinfegermeister
13:30 UhrFörderung der Pelletheizung beim Austausch der alten Heizanlage oder energieeffizienten Bauen und Sanieren
Dr. Johannes Spruth, Verbraucherzentrale NRW
14:15 UhrPelletheizanlagen für größere Wohnobjekte, Gewerbe- und Industriebetriebe Martin Schwarz, Wald und Holz NRW

Jetzt umstellen und Förderung sichern
Mit dem Marktanreizprogramm des Bundes können umfangreiche Zuschüsse zur Nutzung der erneuerbaren Wärme in Anspruch genommen werden. So beträgt die Förderung z.B. beim Austausch des alten Gas- oder ölkessels gegen eine Pelletbrennwertheizung mit thermischer Solaranlage mind. 9.900 EUR. Weitere Gründe, sich über die Wärme aus Sonne und Holz zu informieren und die Wärmewende im Heizungskeller einzuleiten.


Titelbild: I.D.E.E. e.V.